OrthoanalyticOrthoanalyticOrthoanalytic

C) Erworbene Mitochondriopathien

Erworbene Mitochondriopathien (nicht kongenitale Formen) sind mitochondriale Dysfunktionen, die im Laufe des Lebens auf zunehmende Schädigungen der mitochondrialen RNA und der Mitochondrien zurückzuführen sind. Als Ursache hierfür stehen:

• Angriff von freien Radikalen in den Zellen (oxidativer und nitrosativer Stress)
• Psychischer und physischer Stress und Traumata
• HWS-Syndrom
• Toxische Belastungen
• Störungen der Darmflora, Darmerkrankungen
• Chronische Entzündungen und Infekte (EBV, Borreliose)
• Nebenwirkungen bestimmter Medikamente (Statine, PPI,u.a.)


Erworbene mitochondriale Funktionsstörungen, die eine unzureichende Energieversorgung der Zellen und Organe zur Folge haben, manifestieren sich in mitochondrialen Neuro-, Myo-, Entero- und Immunopathien. Zu den Erkrankungen aus diesem Formenkreis zählen u.a.: Allergien, Asthma, Arteriosklerose, Chronic fatigue syndrome (CFS), Migräne, Fibromyalgie, sowie neurodegenerative Erkrankungen (M. Alzheimer, Multiple Sklerose, M. Parkinson).

An der Entstehung oben genannter Erkrankungen sind oxidativer und nitrosativer Stress massgebend beteiligt. Ortho-Analytic bietet eine breite Palette von Analysen an, die diese Vorgänge erfassen und quantifizieren können.


Mögliche Analysen:

• Nitrostress-Profil mit verschiedenen Parametern für die Detektion und Quantifizierung des Nitrostress
• Coenzym Q10 (Schlüsselenzym der mitochondrialen Energieproduktion und Antioxidans)
• Lactat-Pyruvat-Ratio
• LDH Isoenzyme
• Lipidperoxidation (Ausmass der oxidativen Schädigung)
• Antioxidative Kapazität (Überprüfung des antioxidativen Schutzes)


Weitere Profile und Parameter zum Thema Erworbene Mitochondriopathien finden Sie im Auftragsformular.

OrthoanalyticOrthoanalyticOrthoanalytic